Home

 begrüßt Sie
im Internet.

                                     Pixel und Qualität
 

Um eine sehr gute Druckqualität zu erzielen, muß entsprechend der kleinsten Größe des entnommenen Ausschnitts
und der nachfolgenden Vergrößerung die Auflösung der Kamera entsprechend hoch sein. Die Auflösung
ist jedoch nicht der einzige Maßstab . Der herrschende Megapixelwahn lässt viele glauben, 10 Megapixelkameras würden bessere Fotos machen als jene mit 5. Bei Verwendung der gängigen Fotoformate ist die verbreitete Ansicht
 grosser_Pfeil_nach_unten Je mehr Megapixel desto besser die Aufnahme falsch . Entscheidend für die Bildqualität einer Kamera sind in jedem Fall nicht die Pixel allein, sondern das gesamte Aufnahmesystem bestehend aus Optik, Sensor und interner Kamerasoftware. Eine gute 4-Mpix-Kamera kann besser sein als eine schlechte mit 6 Mpix.
Die Anzahl der Megapixel spielt in der Werbung für neue Digitalkameras stets eine sehr bedeutende Rolle- zu Unrecht. In den allermeisten Fällen reichen 6 Megapixel aus, um perfekte Ausdrucke zu erhalten. Beim scheinbar nicht mehr endenden Megapixelrennen sind die Hersteller von digitalen Spiegelreflexkameras für den Nichtprofi - dazu gehöre auch ich - inzwischen bei 20 Mpix angelangt. Mir stellt sich die Frage was fängt der weniger ambitionierte Hobbyfotograf damit an? Meine Antwort: Ein Großteil von ihnen knipst wahrscheinlich das gleiche belanglose Zeug für das 6 Mpix schon zu viel sind.

Tabelle Auflösung und Bildgrößen (externe Quelle)


Smartphone
 

Heutzutage werden die allermeisten Fotos mit einem Smartphone gemacht, im Bild das ZTE Blade A452 .Ein Smartphone
im unteren Preissegment und trotzdem mit einer 13 Megapixelkamera ausgestattet. Fast üblich ist es Bilder und Videos umgehend mit Freunden und Bekannten zu “teilen” oder in sozialen Netzwerken zu veröffentlichen. Über Sinn oder Unsinn dieser Vorgehensweise ließe sich streiten.

Zum Vergleich fotografierte ich eine Pralinenschachtel- bzw. Gartenmotiv mit meiner Nikon Spiegelreflexkamera “nur”
12 MPix, Standardobjektiv 18-55 mm und dem
ZTE Smartphone. Der Qualitätsunterschied ist offensichtlich..

 

Nikon SLR

ZTE

Produktbild
Produktbild

Nikon SLR

ZTE

Pixelramsch
 

rreführend sind die interpolierten 12 Megapixel Kameras, der Sensor aber nur 3 echte Mpix abbildet.
Von einer besseren Bildqualität kann nicht die Rede sein, es ist unmöglich den Informationsgehalt
eines Bildes durch Interpolation zu erhöhen. Zum Nachteil erhöht wird lediglich die Größe der Bilddatei.

”12” Megapixel, ein stecknadelkopf großes Objektiv, keine entfernungsabhängige Fokussierung (Fixfokus). Diese Kamera taugt bestenfalls - trotz marktschreierischer Anpreisung für ein Passfoto. Das 8-fache Digitalzoom macht Schlechtes noch schlechter

Digitale Missgeburt. Mehr Schein als sein. Mit diesem abscheulichen Kloben und vorgesetztem Makroplunder kann der Besitzer zwar stolz auf die interpolierten 12 Megapixel verweisen, aber was er in der Hand hält ist nichts anderes als die aufgeplusterte Version einer Easypix






Sicher etwas Brauchbares und kein Ramsch,
aber 16 Millionen Pixel?
Kein Kommentar

 

Pixelkatastrophen

 Aufnahmen aus einer eBay Auktion. Linkes/mittleres Bild. Der Verkäufer bietet seine analoge Nikon F70 an, weil er auf die digitale Spiegelreflex-Fotografie umgestiegen sei. Und schämt sich nicht, diese Murksbilder dem interessierten Publikum vorzusetzen. Hauptsache, die 20 Megapixel SLR baumelt vor seinem Bauch her.

Auch in privaten Homepages stellen die Urheber “Pictures” in ihrer “Gallery” vor, von denen man sich nur mit Grausen abwenden kann. Ich weiß nicht wie sie es überhaupt fertigbringen, mit den heute zur Verfügung stehenden Kameras
 - und es muß keine teure SLR sein - dermaßen stümperhaft zu fotografieren (unten rechts “Mein Bild im Internet”
und das grässliche Geknipse auch noch im Internet veröffentlichen.
Dieser Dilettantismus gehört in den Papierkorb und nicht ins Internet.

Und die Megapixel verlieren sich im Wind....


Zum 13 x 18 cm Format reichen locker 3 Megapixel, um ein DIN A4 Blatt zu bedrucken reichen 4.
6 Megapixel genügen für einen DIN A3 Abzug (29,7 x 42 cm), schon fast Postergröße.

 Kodak empfiehlt folgende Auflösungen für folgende Formate:

Bild 10 x 15 cm ~ optimale Auflösung 1080 x 720 ~ 0,8 MegaPixel

Bild 15 x 20 cm ~ optimale Auflösung 1440 x 1080 ~ 1,6 MegaPixel

Poster 20 x 30 cm ~ optimale Auflösung 2160 x 1440 ~ 3,1 MegaPixel

Nur großlinsige Objektive der SLR’s oder Hochwertigste (Zeiss, Leica) mancher Kompaktdigis vermögen die Bildqualität - Schärfe und Farbtiefe sichtbar zu verbessern. An der Stelle sei noch erwähnt, dass viele Kompaktdigis
der Markenhersteller eine Fülle von Einstellmöglichkeiten bieten. Motivprogramme, klassische Zeit- und Blendenautomatik bis hin zur vollkommen manuellen Steuerung mit allen Möglichkeiten der Bildgestaltung. Der Massenkonsum aber richtet seinen Blick auf die Megapixel, häuft die Bilder auf die Gigabytekarten die Einstellung ist “Auto” und die Kamera verrichtet ihren Dienst weit unter den Möglichkeiten Megapixel hin oder her.
Aber das ist für ein Urlaubsfoto “Susi am Strand” ohnehin nicht wichtig.

Meine Objektive und Kameras

Bild vergrößern und schließen jeweils im Bild klicken
 

Albinar Spiegeltele
f/8
500 mm 

Sigma Ultra Weitwinkel-Zoom
10-20 mm
DC EX HSM 1:4-5.6

Tamron “Megazoom”
16-300 mm
Di II VC PZD F/3.5 - 6.3

Tamron 16-300 Pop-Up

- Tamron PZD = Piezo Drive Motor, Sigma HSM = Hyper Sonic Motor
Ultraschall Antriebsmotoren für die Scharfeinstellung (Autofokus) im Objektiv.
- Tamron VC (Vibration Compensation) = Bildstabilisator
- Spiegelteleobjektiv das als optische Elemente sowohl Spiegel als auch Linsen verwendet.

Durch diese Bauweise ist es kleiner und leichter als erkömmliche Linsenobjektive.

Pfeil12x12_nach_oben

Mit diesen Objektiven kann ich den sehr weiten Brennweitenbereich von 10 bis 600 mm abdecken, auch Makroaufnahmen mit feinsten Details lassen sich problemlos realisieren.

 *) Kommentar Meine eigenen Erfahrungen stehen oftmals im Widerspruch zu den Tests in Fachzeitschriften auf die ich nur noch geringen Wert lege. Kommen dauernd mit ihren praxisfremden Labormessungen daher zählen irgendwelche Linien reiten unablässig auf dem Rauschen und den ISO-Einstellungen der Kameras herum, plappern nach was im Prospekt steht. Genauso die Beurteilung der Objektive. Da ein leichter Saum bei Blende 4, dort wird über chromatische Aberration Bildhaptik und Bokeh gefaselt. Der eine kommt zu diesem Ergebnis dem anderen passt das nicht. Deshalb interessieren mich Tests der Besserwisser nur noch allgemein, nicht als Kaufhilfe. Ich entscheide selbst was mir gefällt und was meinen Ansprüchen entspricht. Wird doch ein Testsieger nach dem anderen kreiert. Meine Bilder werden zum Anschauen gemacht und nicht zur Begutachtung in einem Labor.
Das wichtigtuerische Geschwätz der ganz Gescheiten in den Foren und Käuferbewertungen die da ungebremst ihre Mitteilungsgier austoben können ist mir ein Greuel weil überwiegend nicht lesenswertes teils abeschriebenes und deshalb überflüssiges Angebergeschnatter. Diese Meinung vertrete ich auch im Hinblick auf andere Gebrauchsgüter
wo subjektive Ansichten oft in die Unwahrheit abdriften. An Beispielen würde es mir nicht fehlen

Einen Vorteil haben Testurteile ob “Testsieger” oder nicht. Die Kamera- und Objektivhersteller wissen dass die “Testexperten” wie Hyänen über ihre Produkte herfallen und tun von vornherein alles um keine Angriffsfläche zu bieten. Außerdem kann man davon ausgehen dass allein schon aus Wettbewerbsgründen jeder Markenhersteller ausgereifte Produkte anbietet.

Nikon D5000
Digital-SLR

Casio EX-Z110
Kompakt Digitalkamera

und die Adox Analog
6x9 cm Rollfilmkamera

 Meine früheren analoge SLR 

Porst Autoflex TL 1967

Mamiya ZM 1982

Nikon F-301 1985

 

 Unterschiede Analog/Digital

Kleiner Pfeil nach rechts
 Ausführliche Beschreibung PDF

 Zum Vergleich wurde das Motiv Puppe mit einer Kompaktdigi und einer Digital SLR fotografiert, Auflösung jeweils 4 Megapixel. Der Unterschied ist auf den ersten Blick nicht gravierend, werden die Aufnahmen jedoch vergrößert,
kommt dasSLR-Bild bei genauem Hinsehen besser weg.
.

Casio
EX-Z110

Brennweiten,
Bilder, Kamera

Canon
EOS 350D